Die Schießsportabteilung der St. Johannes Schützenbruderschaft Delbrück 1929 e.V. wurde im Jahre 1962 von 17 aktiven Schützenbrüdern gegründet. Diese Schützenbrüder hatten sich das Schießen mit dem Luftgewehr als Zeitvertreib für die schützenfeszlose Zeit ausgesucht. Schon bald wurde der erste Luftgewehrstand in der Gaststätte "zur Post" eingerichtet. Schnell hatte es sich im gesamten Schützenverein herumgesprochen und der Kreis der Interessierten wuchs rasch.  Sodann machte man sich Gedanken, wie man die Aktivitäten weiter ausbauen könne. Der Schützenbruder Heinz Kiko erklärte sich bereit, diese Aufgabe zu übernehmen und wurde der erste Schießmeister der Schißsportabteilung. Im Jahr 1970 wurde ein neuer Schießstand mit 6 Bahnen in der Gaststätte "Appell Krug" des neuen Schießmeisters Hein Schaffer in betrieb genommen. Dieser neue und größere Schießstand gab der Abteilung weiteren Auftrieb. Rs wurden bereits Vereinsinterne Wettkämpfe wie zum Beispiel ein Kompanie-Vergleichsschießen oder Vereinsmeisterschaften durchgeführt.
Als dann die Rundenwettkämpfe im Bereich Paderborn ins Leben gerufen wurden, war unsere Schießsportabteilung eine der ersten, die sich an diesen Wettkämpfen beteiligte.
Unter der Führung von Heinz Schaffer fanden auch viele Jugendliche in Delbrück den Weg zum Schießsport, so dass auch bald die ersten Schüler- und Jugendmannschaften an der Start gehen konnten.
Im Jahre 1987 feierten wir das 25-jährige Bestehen unserer Schießsportabteilung im Rahmen unseres Schützenfestes. Es wurde ein großes Jubiläums- Pokalschießen durchgeführt. Im Jahre 1992 hatte unsere Abteilung ihre größte Bewährungsprobe zu bestehen. Nach mehr als 20 Jahren wurde die alte Gaststätte "Appell Krug" abgerissen und mit Ihr auch der Schießstand. Trotz vieler Überlegungen und Aktivitäten der Schützenbruderschaft war es gar nicht so leicht, einen neuen Standort zu finden. Es dauerte fast 4 Jahre von der Planung bis zur Fertigstellung, ehe wir unseren neuen Schießstand im Anbau der Stadthalle in Betrieb nehmen konnten. Sehr hilfreich zur Seite standen uns in dieser Zeit die Sportschützen der St. Hubertus Hövelhof. Wir durften auf ihrem Schießstand kostenlos unser Training  und unsere Wettkämpfe durchführen. Seit 1995 nutzen wir unseren neuen, in Eigenleistung errichteten Schießstand und setdem entwickelt sich unsere Schießsportabteilung besonders positiv. Die Schießsportabteilung der St. Johannes Schützenbruderschaft hat zur Zeit 120 Mitglieder.
Außer den vielen Aktivitäten im sportlichen Bereich führen wir auch einige Veranstaltungen der geselligen Art durch, zum Beispiel Radtouren, Zeltlager für die Jugendlichen, Weihnachtsfeier, Ausflüge, Grillabende u.s.w..
Die Schießsportabteilung hat sich zu einer festen Größe im Bereich der Schützenbruderschaft und des Vereinslebens in der Stadt Delbrück entwickelt und ist aus diesem Bereichen nicht mehr wegzudenken.

"Auszug aus der Festzeitschrift zum Bundesfest 2002 der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e. V. Köln"

Bezirkskönige der St. Johannes Schützenbruderschaft

1970    Hanno Lämmche
1976    Alfred Hartmeyer
1997    Bernd Hagenhoff
1999    Theo Beiwinkel
2007    Michael Hennemeier